Du hast einen Etsy-Shop und bereits erste Verkäufe erzielt? Deine Verkaufsrate steigert sich von Monat zu Monat, und plötzlich kommt der Einbruch? Die Verkäufe gehen auf ein Minimum zurück?

Dann bist du nicht alleine. Wenn du schonmal das Etsy-Forum durchstöbert hast wirst du feststellen, dass es vielen so geht. Auf unerklärliche Weise werden Deine Produkte nicht mehr auf den ersten Seiten angezeigt und die Verkäufe gehen ein. Das kann mehrere Gründe haben:

Änderungen im Algorithmus: Ab und an schraubt Etsy an seinem Ranking-Algorithmus, und es kann passieren dass Deine Produkte plötzlich auf den hinteren Seite auftauchen. Das ist frustrierend, aber oft gibt sich das nach einigen Tagen wieder. Die Foren sind voll von klagenden Verkäufern, deren Produkte plötzlich nicht mehr erscheinen.
Saisonalität: Wichtiger jedoch – und hierum geht es in diesem Blogbeitrag – ist die Saisonalität von Produkten. So verkaufen sich Hochzeitsgeschenke im Sommer wesentlich besser als im Winter. Dies liegt einfach daran, dass im Sommer viel mehr Hochzeiten stattfinden als in der kalten Jahreszeit. Daher ist es nicht verwunderlich, wenn im Herbst die Umsätze einbrechen. Auf die selbe Anzahl von Verkäufern kommen viel weniger Käufer als noch im Monat zuvor.

Doch wie kurbelt man in diesem Fall die Umsätze wieder an? Zum einen gibt es natürlich die Etsy-Ads, welche Deine Produkte wieder nach vorne bringen. Jedoch kann dies sehr kostspielig werden, ohne jegliche Erfolgsgarantie. Denn du bezahlst pro Klick auf Dein Produkt, nicht pro Kauf.

Zeitlich begrenzte Sales-Aktionen können den Umsatz vervielfachen”

Eine weitere Möglichkeit ist das Durchführen einer Sales-Aktion. Hier kannst du zum Beispiel 20% auf ausgewählte Produkte anbieten. Der Vorteil hierbei ist, dass Dich die Aktion selbst nichts kostet. Sie wird aber auf den Etsy-Produktseiten mit einem Streichpreis angezeigt, welches Käufer eher dazu verführt, Dein Produkt anzusehen und zu kaufen. Dadurch steigerst Du sowohl Deine Besuche als auch – natürlich unter der Voraussetzung dass Dein Produkt gut ist – Deine Verkäufe. Im Gegensatz zu den Etsy-Ads, welche auf Etsy mit dem Zusatz “Anzeige des Etsy-Shops” gekennzeichnet werden, sind Sales-Aktionen psychologisch wesentlich erfolgreicher.

Tipp: Begrenze Deine Sales-Aktion auf eine sehr kurze Zeit. Meine besten Erfahrungen habe ich damit gemacht, einen Sale nur einen Tag durchzuführen. So wird auf Etsy angezeigt, dass dieser nur noch xxx Stunden läuft, was Deine Kunden dazu animiert den Kauf direkt durchzuführen und nicht noch zu warten. Die zeitliche Begrenzung ist ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Wie wirkt sich ein Etsy Sale auf den Umsatz aus?
“Bisher nur gute Erfahrungen mit Etsy-Sales”

Meine Erfahrungen mit Sales-Aktionen auf Etsy

Umsatz bis zu 150% gestiegen

Im Oktober und November musste ich einen Umsatzrückgang in meinem Etsy-Shop feststellen, insbesondere in der Kategorie Hochzeitsgeschenke, in der ich hauptsächlich Geldgeschenke zur Hochzeit verkaufe. Daher habe ich mich dazu entschieden, die Verkäufe mit einem gezielten Sale wieder anzukurbeln.  Diesen hielt ich auf 1 Tag begrenzt und bot alle Artikel mit 20% Rabatt an. 

Und die Wirkung ließ nicht lange auf sich warten. Am selben Tag erzielte ich eine Umsatzsteigerung von über 150%. Zwar brach der Umsatz am darauffolgenden Tag wieder ein, doch fing sich dann wieder. Vermutlich hat der Etsy-Algorithmus erkannt dass meine Produkte momentan gut verkauft werden. Die Aktion war für mich ein voller Erfolg.

Und nicht nur das. Durch die Steigerung der Verkäufe erhielt ich auch viele neue positive Bewertungen, die allerdings erst einige Tage später eintrafen. Dies gab meinen Umsätzen nochmals einen weiteren Boost. 

Fazit: Generell habe ich bisher nur positive Erfahrungen mit den Etsy-Sales gemacht. Im Gegensatz zu den Etsy-Ads hat man hier nichts zu verlieren. Achte natürlich darauf, dass Du auch nach Abzug des Rabattes noch einen Gewinn machst und Deine Produkte nicht mit Verlust verkaufst. Wenn Deine Gewinnmarge nach Abzug aller Gebühren nur 10% beträgt, Du aber 20% Rabatt gibst, dann solltest Du den Sale lieber nicht durchführen.

Wie man eine Sales-Aktion auf Etsy einrichtet

Wie man eine Etsy Sales-Aktion einrichtet

Wie man einen Sale auf Etsy durchführt

Die Durchführung einer Sales-Aktion auf Etsy ist denkbar einfach: Gehe in Deinem Shop-Manager auf Marketing–> Sales und Rabatte und wähle den Punkt Führe einen Sale durch aus. Hier gibst du nun an, ob du einen prozentualen Rabatt oder Gratis-Versand anbieten möchtest. Zudem kannst du auswählen, ob sich der Sale auf ein bestimmtes Land beschränken soll. 

Im nächsten Schritt gibst du an, ob der Rabatt nur bei einem Mindestumsatz oder einer Mindestanzahl von Artikeln gelten soll, oder der Rabatt ohne Einschränkungen gilt. Dann gibst du noch das Start- und Enddatum des Sales an. Die maximale Dauer beträgt 30. Tage. Zudem kannst du noch optional Bedingungen angeben, sowie einen Namen für den Sale. Dieser wird den Kunden nicht angezeigt, dient Dir jedoch zur Nachverfolgung, wie erfolgreich der Sale war.

Nun kannst Du auswählen, für welchen Artikel die Aktion gelten soll. Hast du dies getan, musst Du den Sale nur noch bestätigen. Das wars.

Sonderaktionen: Ab und an bietet Etsy eigen Sales an, die dann entsprechend beworben werden. Vom 18. – 30. November 2022 gibt es die Cyber-Week-Aktion, bei der alle Shops mit mindestens 20% Rabatt in diesem Zeitraum mitmachen und auch entsprechend beworben werden. 

Diese Aktionen solltest Du auf keinen Fall verpassen, denn sie bieten Dir eine einfache Möglichkeit, Deinen Shop von Etsy promoten zu lassen. Und mit etwas Glück landet eines Deiner Produkte sogar auf der Startseite von Etsy.

Hast Du bereits Erfahrungen mit Sales-Aktionen gemacht? Teile diese gerne in den Kommentaren, andere Nutzer freuen sich bestimmt darüber.

In diesem Sinne wünsche ich Dir eine frohe Vorweihnachtszeit und vile Erfolg bei Deiner ersten Sales-Aktion.

Deine
Julia

 

Nur bis 30. November: 20% mit dem Gutscheincode CYBERSALE

X
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner